28 Prozent der ÖsterreicherInnen halten Strache für wählbar

21. November 2005, 09:24
246 Postings

Infoillustrierte stellte Sonntagsfrage: SPÖ 42, ÖVP 38, Grüne 12, FPÖ 7, BZÖ 1

Wien - FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache ist laut einer von "News" veröffentlichten Gallup-Umfrage für 28 Prozent der Österreicher "prinzipiell wählbar". Nach den überraschenden 15 Prozent bei der Wien-Wahl erhob Gallup die Chancen des FPÖ-Obmanns bei österreichweiten Wahlen. So meinten 37 Prozent, dass Strache auch mit dem Ausländerthema bundesweit punkten könnte.

Grüne auf drittem Platz

In der Sonntagsfrage behält die SPÖ mit 42 Prozent die Führung. Die ÖVP (plus zwei) legt auf 38 Prozent zu, die FPÖ von fünf auf sieben Prozent. Die Grünen sind mit zwölf Prozent derzeit Dritter. Das BZÖ stürzt mit einem Prozent Zustimmung ins statistische Niemandsland ab.

Im Kanzler-Rennen hat Wolfgang Schüssel einen kleinen Vorsprung. Die zu Wochenbeginn vom Gallup-Institut für "News" unter 500 Österreichern durchgeführte Umfrage gibt dem ÖVP-Chef bei einer Direktwahl 39 Prozent - das sind fünf Prozentpunkte mehr als vor drei Wochen. Aber auch SPÖ-Chef Alfred Gusenbauer konnte von 28 auf 31 Prozent zulegen. Grünen-Chef Alexander Van der Bellen kommt auf zwölf Prozent. (APA)

Share if you care.