Ahmadinejad will "Israel von der Landkarte radieren"

3. November 2005, 12:46
259 Postings

Iranischer Präsident provoziert mit anti-israelischen Parolen - Berufung auf Aussagen Ayatollah Khomeinis

Teheran - Der iranische Präsident Mahmoud Ahmadinejad hat öffentlich gefordert, Israel von der Landkarte zu löschen. In einer Rede auf einer Konferenz mit dem Titel "Die Welt ohne Zionismus" sagte Ahmadinejad am Mittwoch in Teheran: "Wie es der Imam (Ayatollah Khomeini) gesagt hat, Israel muss von der Landkarte radiert werden".

Die Schaffung des "zionistischen Regimes" sei eine gegen die islamische Welt gerichtete Tat des "Unterdrückers der Welt" gewesen. Die "Gefechte im besetzten Land" seien Teil eines "Schicksalskrieges". Der Ausgang von hunderten Jahren Krieg werde auf palästinensischem Land entschieden.

Es ist das erste Mal seit Jahren, dass ein so ranghoher iranischer Politiker wie der Präsident öffentlich die Auslöschung Israels fordert, obwohl diese Forderung zur Propaganda der iranischen Führung gehört. (APA/AFP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Irans Präsident Mahmoud Ahmadinejad bei seinem umstrittenen Vortrag

Share if you care.