Veranstaltung: agenda.auf.der.couch - Über das Wesen von Margareten

8. November 2005, 12:20
posten

Veranstaltungsreihe der agenda im November stellt die persönliche Seite der Lokalen Agenda 21 in den Mittelpunkt

Die Diskussionsreihe agenda.auf.der.couch stellt die persönliche Seite der Lokalen Agenda 21 in den Mittelpunkt. Wir lassen den Agenda.Alltag hinter uns und diskutieren in entschleunigter Atmosphäre über Dinge, die uns im Zusammenhang mit der Agenda berühren.

Gastgeberin ist Cornelia Ehmayer, Stadtpsychologin und Projektleiterin der agenda.margareten.

Programm

DI, 8. Nov., 19.30 Uhr Über das Wesen von Margareten Was prägt Margareten? Die Menschen, die Geschichte, die Umgebung? Wie lässt sich das Wesen von Städten auf die Spur kommen? Konkret: das Image von Wien und Margareten im Vergleich. Auf der Couch: Peter Payer, Stadtforscher Ute Mauernböck, Journalistin Louise Ruttner, Psychologin

DO, 10. Nov., 19.30 Uhr Warum wir uns beteiligen Präsentation der Studie: Über Motive, Einstellungen und Eigenschaften von Agenda Aktiven. Ergänzt durch persönliche Erfahrungen von Agenda Aktiven. Auf der Couch: Bettina Rieger, Autorin der Studie Otto Luif, Agenda Alsergrund Ingid Tausig, agenda.margareten

DI, 15. Nov., 19.30 Uhr Tibetische Weisheit im agenda.alltag Was können wir von der tibetischen Kultur lernen und wie setzten wir die Weisheiten im agenda.alltag um? Macht es Sinn über die Agenda 21 zu meditieren? Ein meditativer Abend mit: Lisa Diendorfer, Institut für tibetische Psychologie

DO, 17. Nov., 19.30 Uhr Andere Länder, andere Erfahrungen Wie fühl sich die Agenda 21 in anderen Bundesländern, anderen europäischen Ländern an? Welche Entwicklungen sind weltweit zu beobachten? Was machen die Menschen in Venezuela besser? Auf der Couch: Rita Trattnig, Lebensministerium Martin Konecny. sozialistische Jugend Wien

Ort
agendabüro.margareten
5., Högelmüllergasse 2b
  • Artikelbild
    foto: photodisc
Share if you care.