Meisterliches Aufatmen

6. November 2005, 21:05
posten

Bob Wren wird den Capitals bald wieder zur Verfügung stehen, die befürchtete schwere Knieverletzung enpuppte sich als Entzündung

Wien - Bei Meister Vienna Capitals darf aufgeatmet werden. Bei der Magnetresonanz am Dienstag hat sich herausgestellt, dass der kanadische Center Bob Wren keine Bänderverletzung im rechten Knie erlitten hat, sondern es sich nur um eine Entzündung handelt. Der Kanadier war im Vorjahr an der Seite von Topscorer Mike Craig bester Assistgeber der Liga.

Wren wird in den kommenden Tagen leichtes Ergometertraining machen, sobald der 31-Jährige schmerzfrei ist, steht der Rückkehr aufs Eis nichts im Wege. Ursprünglich war nach dem letzten Match in Salzburg eine Kreuzbandverletzung oder ein Seitenbandeinriss befürchtet worden.

Share if you care.