Jedlesee: Verkehrsführungen geändert

7. März 2006, 14:23
3 Postings

Errichtung eines Gleiskörpers in der Prager Straße zwischen Galvanigasse und der Koloniestraße - mit Grafik

Wien - Im Rahmen der Verlängerund der Nordbrücke wird in der Prager Straße zwischen der Galvanigasse und der Koloniestraße ein selbständiger Gleiskörper errichtet. Daher kann von der Morsegasse und von der Voltagasse nicht in die Prager Straße Richtung stadtauswärts abgebogen werden kann. Um die Verkehrsführung den neuen Gegebenheiten anzupassen, wurde ein Verkehrskonzept für das Gebiet zwischen Prager Straße, Galvanigasse, Jedleseer Straße und Jeneweingasse entwickelt.

Die neue Verkehrsführung hat den Effekt, dass aufgrund der Einbahnführungen in einigen Gassen eine einseitige Schrägparkordnung errichtet wird, die zu einem Gewinn von 187 Stellplätzen führt. So wird zum Beispiel die Deublergasse zwischen Galvanigasse und Voltagasse Einbahn Richtung stadtauswärts sowie zwischen Anton-Störck-Gasse und Anton-Dengler-Gasse Einbahn Richtung stadteinwärts.

Für RadfahrerInnen sind Einbahnen auch in Gegenrichtung befahrbar

Die Morsegasse wird ab der Bunsengasse in Richtung Prager Straße Einbahn. Die Voltagasse, die bisher eine Einbahn Richtung Prager Straße war, ist nicht mehr durchgängig befahrbar. Das Stück zwischen Helmholzgasse und Bunsengasse ist nun Einbahn in die Gegenrichtung.

Die Helmholzgasse kann von der Voltagasse bzw. Anton-Störck-Gasse zugefahren werden und mündet jeweils in die O`Brien-Gasse. Neu sind auch die Einbahnführungen der Peter-Kaiser-Gasse, der Gerstlgasse sowie der Anton-Dengler-Gasse und der Schillgasse. Für alle RadfahrerInnen gilt, dass sämtliche neue Einbahnen in Gegenrichtung befahrbar sind jedoch bei einigen Querstraßen der Nachrang zu beachten ist. (red)

  • Artikelbild
    grafik: ma 46
Share if you care.