Auch in Portugal tote Vögel entdeckt

2. November 2005, 08:27
2 Postings

Grippekranker Bauer wird vorsorglich mit Tamiflu behandelt

Auch in Portugal verunsichern mysteriös verendete Vögel die Bevölkerung. Wie die Gesundheitsbehörden am Dienstag mitteilten, wurden 17 tote Gänse und Möwen am Strand der Hafenstadt Peniche rund hundert Kilometer nördlich von Lissabon gefunden. Derzeit werde untersucht, ob die Tiere an Vogelgrippe erkrankt waren.

Zeitgleich wurde im Norden des Landes ein Mann mit dem Grippemedikament Tamiflu im Krankenhaus behandelt. Der Bauer war am späten Montagabend in Santa Maria da Feira in die Klinik eingeliefert worden. Er hatte Grippesymptome und berichtete zugleich, er habe tote Hühner auf seinem Hof gefunden. Klinikdirektor Hugo Meireles betonte aber im Fernsehen, bei der Tamiflu-Gabe handele es sich um eine ganz normale Vorsichtsmaßnahme: "Es gibt keinen Grund für einen Alarm." (APA/AFP)

Share if you care.