Austriamicrosystems steigert Ergebnis

7. November 2005, 09:13
posten

Der in Zürich börsenotierte steirische Chiphersteller steigerte im dritten Quartal Umsatz und EBIT

Wien/Unterpremstätten - Der in Zürich börsenotierte steirische Chiphersteller austriamicrosystems hat seinen Wachstumskurs im dritten Quartal 2005 fortgesetzt und Umsatz, Betriebsergebnis und Ergebnis nach Steuern im Vergleich zum Vorjahr gesteigert. Das teilte das Unternehmen Dienstag früh ad hoc mit. Für das Gesamtjahr 2005 wird ein Umsatzwachstum zwischen 10 und 12,5 Prozent erwartet.

Der konsolidierte Gruppenumsatz erreichte im dritten Quartal 46,4 Mio. Euro, ein Wachstum von 13 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Die Bruttogewinnmarge nahm auf 45 Prozent gegenüber 42 Prozent im Vergleichszeitraum des Vorjahres zu. Das Ergebnis der betrieblichen Tätigkeit (EBIT) des dritten Quartals stieg auf 6,3 Mio. Euro (plus 23 Prozent). Für Kosten im Rahmen des Herunterfahrens der 100mm-Waferfertigung, das bis zum Jahresende abgeschlossen sein soll, fiel ein einmaliger Aufwand von 2,2 Mio. Euro an.

Ergebnissteigerung

Das Ergebnis nach Steuern des dritten Quartals stieg um 41 Prozent auf 6,0 Mio. Euro gegenüber 4,2 Mio. Euro im dritten Quartal 2004. Das unverwässerte (verwässerte) Ergebnis je Aktie im Berichtsquartal beträgt 0,85 (0,83) Schweizer Franken bzw. 0,54 (0,53) Euro, ein Anstieg gegenüber 0,60 (0,60) Franken bzw. 0,39 (0,39) Euro im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Gesamtauftragsbestand am 30. September 2005 betrug 60,7 Mio. Euro gegenüber 56,4 Mio. Euro am 30. September 2004.

Im vierten Quartal wird eine anhaltend positive Geschäftsentwicklung bei weiter steigendem Umsatz und Ergebnis erwartet. Für das Gesamtjahr 2005 wird ein Umsatzwachstum zwischen 10 und 12,5 Prozent erwartet. Auch für 2006 sieht die austriamicrosystems weiteres Wachstum bei Umsatz, Margen und Ergebnis. (APA)

Share if you care.