UN-Soldat getötet

4. November 2005, 09:54
posten

Mann war am Samstag bei Patrouille in den Kopf geschossen worden

Port-au-Prince - Ein in Haiti angeschossener UN-Soldat ist am Montag seinen Verletzungen erlegen. Wie ein Sprecher der UN-Mission mitteilte, starb der Jordanier in einem Krankenhaus in der Hauptstadt Port-au-Prince. Der Mann sei am Samstag während einer Patrouille im Elendsviertel Cite Soleil in den Kopf geschossen worden, als er versucht habe, eine entführte Frau zu befreien.

Der Jordanier ist das vierte Todesopfer seit Beginn der UN-Blauhelmmission in dem Karibikstaat. Dort sind seit Juni 2004 rund 7.600 Friedenssoldaten der Vereinten Nationen stationiert. In Haiti kommt es immer wieder zu Kämpfen zwischen Anhängern des gestürzten Präsidenten Jean-Bertrand Aristide und ihren Gegnern. In Cite Soleil, wo Straßenbanden der Aristide-Anhänger das Sagen haben, wurden in der vergangenen Zeit wiederholt Angriffe auf die UN-Truppen verübt. (APA/AP)

Share if you care.