Kiesenebner für zwei Spiele gesperrt

4. März 2006, 11:07
47 Postings

Wegen Beleidigung des Schiedsrichter-Teams

Wien - Der Strafsenat der Fußball-Bundesliga hat am Montag Austria-Wien-Spieler Markus Kiesenebner und Gratkorn-Akteur Abu Kanneh für je zwei Pflichtspiele gesperrt. Kiesenebner muss wegen Beleidigung des Schiedsrichter-Teams pausieren, Kanneh wegen Tätlichkeit.

LASK-Tormann-Trainer Wolfgang Wimmer erhielt wegen Kritik im Spiel gegen FC Kärnten eine Geldstrafe von 300 Euro. Das Verfahren gegen FC Kelag Kärnten-Coach Manfred Mertel wurde eingestellt. Über FC Kufstein bzw. SC Austria Lustenau wurden wegen Störung des Spielbetriebs durch den Gastverein bzw. mangelhafte Sicherheitsvorkehrungen Strafen zu je 300 Euro verhängt.(APA)

Share if you care.