Besatzung

30. Dezember 2005, 12:26
posten

"25Peaces" stellte am 25. Oktober mit einer Hand voll Leuten den Abzug der letzten Besatzungssoldaten nach... - Kommentar von RAU

Ach ja, das Gedankenjahr. Am Heldenplatz gibt’s allerlei Fluggerät sowie den Gemüsegarten, der nach Ansicht der Eventgestalter "25Peaces" die bittere Not der Nachkriegszeit verkörpert (die Natur-Installation ist aber ein voller Publikumserfolg, irgendwie müssen die Hobbygärtner auch noch in den neuen Bundeshymnentext hinein).

"25Peaces" stellt außerdem noch am 25. Oktober mit einer Hand voll Leuten den Abzug der letzten Besatzungssoldaten nach: Das bildet auch gleich den "Abschluss des Besatzungszeit-Schwerpunktes" von "25Peaces". Abgesehen davon, dass jetzt wieder ein paar Menschen mehr glauben werden, dass der Abzug der Besatzer und nicht der Parlamentsbeschluss über die Neutralität vom 26. Oktober 1955 der Anlass für den Nationalfeiertag ist, stellt der Standard-Leser Paolo B. folgende Frage: "Wenn in Italien die Rede von Besatzungszeit ist, so meint man die Zeit der Nazi-Besatzung (1943–1945).

Ähnliches gilt für Frankreich, NL, B, N, usw., usw. Umso mehr Fragen stellen sich bei aufmerksamer Betrachtung, wenn das offizielle Österreich (z. B. ORF, die Schulbücher, die öffentlichen Reden) über die Zeit von 1945–1955 als 'Besatzung' spricht." (DER STANDARD, Printausgabe, 25.10.2005)

Share if you care.