Weiterleben nach dem Tod

24. Oktober 2005, 17:39
posten

"La neuvaine", der dritte Spielfilm des kanadischen Anthropologen und Dokumentarfilmers Bernard Emond

Die Ärztin Jeanne (Élise Guilbault) macht eines Nachts in der Nähe eines kleinen Dorfes zufällig die Bekanntschaft des jungen François (Patrick Drolet):

Sie wird von Erinnerungen an eine ermordete Patientin verfolgt, er bereitet sich mit einem traditionellen neuntägigen Gebetsritual auf den nahen Tod seiner Großmutter vor, mit der er zusammenlebt – ihre Begegnung bietet für beide unerwartete mögliche Lösungen für eine schwierige Lebenssituation.

"La neuvaine", der dritte Spielfilm des kanadischen Anthropologen und Dokumentarfilmers Bernard Emond ("20h17, rue Darling"), kreist anhand dieser ruhigen Erzählung um Fragen nach dem Sinn des Lebens, auf die es keine einfachen Antworten gibt. (DER STANDARD, Print-Ausgabe, 25.10.2005)

25. 10., Metro, 16.00

26. 10., Urania, 16.00

  • Artikelbild
    foto: viennale
Share if you care.