Enttäuschte KundInnen ziehen wegen iPod nano vor Gericht

9. November 2005, 11:44
65 Postings

Display des MP3-Players äußerst anfällig für Kratzer - Vorwürfe gegen Apple

Recht bald nach der Markteinführung des iPod nano tauchten die ersten Berichte auf, dass das Display des MP3-Players von Apple äußerst leicht zerkratzt werden kann. Mit der Zeit zeigte sich, dass es sich dabei keineswegs um einige isolierte Probleme handelte, die Beschwerden häuften sich.

Abwiegeln

Der Hersteller selbst will von solchen Problemen freilich nichts wissen, das Display des "nano" sei aus dem gleichen Material wie die vierte Generation der iPods und somit auch nicht anfälliger auf Beschädigungen. Den erbosten KundInnen empfahl man, sich eine Schutzhülle für den "nano" zuzulegen.

Klage

Einigen der KäuferInnen scheint nun endgültig der Kragen geplatzt zu sein, eine Reihe von Klagen fordert die Rückerstattung des Kaufpreis und zusätzlichen Schadenersatz. Es sei ein besonderer Hohn, dass Apple, anstatt den Design-Fehlern einzugestehen, dazu rate zusätzliches Equipment anzuschaffen, heißt es.

Unlesbar

Einige der KundInnen berichten davon, dass ihr ipod nano durch "normalen Gebrauch" so stark zerkratzt wurde, dass das Display de-facto nicht mehr zu lesen sei. (red)

Link

Apple

Nachlese

Apple gibt Fehler beim iPod Nano zu

Ansichtssache

iPod nano: Ein sicherer Erfolg - Der neue MP3-Player von Apple muss im WebStandard-Test zeigen, was er drauf hat

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Auch zerkratzt, aber nicht durch normalen Gebrauch: iPod nano nach einer unerfreulichen Begegnung mit einem Auto

Share if you care.