Intercell-Vorstand auf drei verkleinert

7. November 2005, 09:13
posten

Bisheriger wissenschaftlicher Leiter Michael Buschle verlässt Vorstand, leitet Schottland-Werk

Wien - Das börsenotierte Wiener Biotechnologieunternehmen Intercell AG verschlankt seine Führungstruktur: Statt vier wird das Unternehmen künftig nur noch drei Vorstandsdirektoren haben. Konkret verlässt der bisherige wissenschaftliche Leiter (CTO-Chief Technical Officer) Michael Buschle den Vorstand. Im Zug der Neuverteilung der Aufgabenbereiche der verbleibenden drei Vorstandsmitglieder übernimmt Gerd Zettlmeissl die Rolle des Vorstandsvorsitzenden (CEO), teilte Intercell heute, Montag, mit.

"Es wird nur ein Rollentausch festgeschrieben, der längst gelebt wird", erklärte Finanzvorstand (CFO) Werner Lanthaler im Gespräch mit der APA. Das bisher vierte Vorstandsmitglied Buschle lebe als Leiter der Intercell-Produktionsanlage in Livingston/Schottland bereits seit 16 Monaten in Schottland, auch seine Familie befinde sich dort.

Verträge verlängert

Die Verträge der verbleibenden drei Vorstandsmitglieder - Gerd Zettlmeissl, Alexander Gabain (künftig CSO, Chief Scientific Officer) und Finanzvorstand (CFO) Werner Lanthaler - wurden vom Aufsichtsrat um jeweils drei Jahre (bis Anfang November 2008) verlängert. Dieser im Vergleich zu anderen Branchen vergleichsweise kurze Zeitraum sei im Biotech-Bereich durchaus üblich, hieß es.

Der bisherige Vorstandsvorsitzende Alexander Gabain wird sich als neuer Chief Scientific Officer verstärkt für die Forschung innerhalb des Unternehmens einsetzen. Unter anderem sollen aus den Technologieplattformen neue strategische Partnerschaften entstehen. Es sei sein eigener Wunsch gewesen, wieder mehr Zeit in die Technologien und die Geschäftsentwicklung zu investieren "und so den größten Beitrag zu künftigen Erfolgen zu leisten".

Lanthaler übernimmt als Verantwortlicher des Bereiches Marketing & Sales zusätzliche Aufgaben und wird die für 2007 geplante weltweite Markteinführung des neuen Impfstoffes gegen Japanische Enzephalitis verantworten.

Zettlmeissl

Bevor Gerd Zettlmeissl 2001 als Chief Operating Officer zu Intercell kam, leitete er als Geschäftsführer Chiron Behring, die vollständig integrierte deutsche Tochterfirma des Biotech-Unternehmens Chiron Corporation. Er verfügt über mehr als 20 Jahre Industrieerfahrung und weitreichende Expertise in der Entdeckung, Entwicklung, Herstellung und Kommerzialisierung von biotechnologischen Produkten, darunter neuer Impfstoffe gegen Influenza und Meningokokken-Infektionen. (APA)

Die neue Verantwortungsverteilung sichere "den optimalen Einsatz der individuellen Stärken, des Know-hows sowie der Industrieerfahrung der Mitglieder für weiteres Unternehmenswachstum", teilte das Unternehmen mit. Aufsichtsratschef Ernst Guenther Afting zeigte sich "beeindruckt" von den Leistungen des bisherigen Vorstandsteams. Unter Führung von Gerd Zettlmeissl sei das Unternehmen "optimal auf alle weiteren Herausforderungen und kommende Wachstumsperioden vorbereitet". (Schluss) hwk/wyd ~ ISIN AT0000612601 WEB http://www.intercell.com

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Im Zug der Neuverteilung der Aufgabenbereiche der verbleibenden drei Vorstandsmitglieder übernimmt Gerd Zettlmeissl die Rolle des Vorstandsvorsitzenden.

Share if you care.