Literatur-Nobelpreisträger klagt australische Altersdiskriminierung an

3. November 2005, 18:57
1 Posting

Besuch in Down Under abgesagt - Wole Soyinka sollte für Einreise spezielles Gesundheitszeugnis fü r Menschen über 70 ausfüllen

Sydney - Weil die australischen Behörden von Menschen über 70 Jahren bei der Einreise ein Gesundheitszeugnis verlangen, hat der nigerianische Nobelpreisträger Wole Soyinka eine Reise in das Land abgesagt. "Lieber sehe ich zu, wie meine Finger abfallen, als das ich so ein diskriminierendes Dokument abliefere", zitierte die Zeitung "Sydney Morning Herald" am Sonntag den 71-jährigen Schriftsteller.

Soyinka sollte in dieser Woche in Melbourne und Sydney die renommierte PEN-Vorlesung halten. Wegen des Ärgers mit den Visa-Bestimmungen wurde der Vortrag abgesagt, wie das PEN-Zentrum auf seiner Website mitteilte.

Den strengen australischen Visabestimmungen zufolge müssen Menschen über 70 bei der Einreise ein Gesundheitszeugnis vorlegen. Die Behörden wollen damit vermeiden, dass die alten Menschen dem öffentlichen Gesundheitssystem zur Last fallen. Der Dichter und Schriftsteller Soyinka war 1986 mit dem Literaturnobelpreis ausgezeichnet worden.(APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.