Hat Dada ein Geschlecht?

27. Oktober 2005, 07:00
5 Postings

Dada ist weiblich: Porträts dadaistischer Künstlerinnen und Schriftstellerinnen - Ein Buchtipp

Obwohl Dadaismus in der mainstreamigen (sprich male!-streamigen) Rezeption gerne als eine Sache von männlichen Künstlern dargestellt und dessen weibliche Protagonistinnen entweder zur Gänze übergangen bzw. dort, wo es sich nicht vermeiden lässt, als bloße Randerscheinungen oder "Anhängsel" bekannter Dadaisten ausgegeben werden, war Dada natürlich nie reine Männersache.

Der vorliegende Band "Etwas Wasser in der Seife", herausgegeben von Britta Jürgs, beweist, dass die Dadaistinnen weite Kreise zogen. Und das äußerst kreativ, multi-künstlerisch und sehr eigenständig. In Zürich, Berlin, Paris, Köln, Hannover, New York und Russland bewegten die Künstlerinnen die Dada-Kreise.

Vorgestellt werden:

  • Hannah Höch - die Meisterin der Collage und Fotomontage - siehe Porträt und Ansichtssache
  • Sophie Taeuber-Arp - die Schöpferin von Kostümen und Marionetten
  • Suzanne Duchamp - ihre mechanomorphen Bilder und Wort-Bild-Kreationen prägten den sogenannten "Tabu Dada"
  • Elsa von Freytag-Loringhoven - die Dichterin und Performance-Künstlerin steht für den amerikanischen Dada
  • Olga Rosanowa - die russische Collage-Künstlerin
  • Käte Steinitz - die Dada-Kinderbuch-Erfinderin verkörpert "Dada Hannover"
  • Mina Loy - Dichterin, (Lampen-)Designerin und Malerin
  • Angelika Hoerle - die Malerin und Grafikerin symbolisiert "Dada Köln"
  • Beatrice Wood - berühmt durch die Collage-Zeichnung "Etwas Wasser in der Seife" (Buchtitel) und Herausgeberin der Dada-Zeitschrift "The Blind Man"
  • Greta Knutson - Malerin und Schriftstellerin

    Neben der Fülle an gut aufbereiteten Informationen, bieten die AutorInnen der Porträts nicht nur einen anschaulichen Überblick über die verschiedenen Formen des Dada, sie bewirken vor allem eines: sich (noch) mehr mit den weiblichen Äußerungen des Dadaismus auseinanderzusetzen. (dabu)

  • Britta Jürgs (Hg.in):
    Etwas Wasser in der Seife
    Portraits dadaistischer Künstlerinnen und Schriftstellerinnen
    Aviva 1999
    ISBN 3932338065
    Euro 19,50
    Das Buch ist u.a. erhältlich in der Buchhandlung Frauenzimmer
    • Artikelbild
      foto: aviva verlag
    Share if you care.