GAK-Kampf um Punkt gegen Ried

14. Dezember 2005, 12:44
7 Postings

Skoro glich fünf Minuten vor dem Ende zum 2:2 aus, Oberösterreichern glitt der erste Auswärts­sieg der Saison noch aus der Hand

Graz - Die SV Ried muss weiter auf den ersten Auswärtssieg seit dem Wiederaufstieg in die T-Mobile Fußball-Bundesliga warten. So knapp dran wie am Samstag in der 15. Runde beim 2:2 in Graz gegen den GAK waren die Innviertler aber noch nie in dieser Saison. Zwei Mal führten die Rieder dank eines Doppelpacks von Drechsel (16., 51./Freistoß), doch Sick (48.) und Skoro in der 85. Minute retteten dem im Schwarzenegger-Stadion in dieser Saison noch ungeschlagenen GAK die Heimserie.

Nach drei Spielen ohne Tor legte Ried in Graz schon nach gut einer Viertelstunde los. Nachdem GAK-Torjäger Roland Kollmann in der Anfangsphase drei gute Chancen ausgelassen hatte, ließ sich Drechsel seine Chance nach schweren Fehler von GAK-Torhüter Andreas Schranz nicht nehmen. Schranz sprang am Ball vorbei, der überragende Rieder Spielmacher hatte keine Mühe, zur Führung einzuschießen.

Seo hatte sogar die Chance auf das 2:0 (13.) gegen einen stark ersatzgeschwächten GAK, der zwar das Spiel bestimmte, bei dem in der Offensive aber wenig zusammen lief. Unter kräftiger Mithilfe von Ried-Torhüter Hans-Peter Berger kamen die Grazer unmittelbar nach der Pause aber doch zum Ausgleich. Berger ließ einen harmlosen Kollmann-Freistoß wieder fallen, der aufgerückte Verteidiger Gernot Sick staubte zum 1:1 ab (48.).

Die knapp 5.000 Fans durften sich aber nur zwei Minuten freuen. Wieder schlug Drechsel zu, der einen Freistoß aus gut 20 m im Kreuzeck versenkte. Kuljic und Seo (je 74.) hatten gute Möglichkeiten auf einen weiteren Treffer, der wohl den ersten Sieg seit 17. September (2:1 gegen Sturm) bedeutet hätte. Das sollte sich rächen. Nachdem Standfest zu Beginn der Schlussoffensive nur die Stange traf (77.), verwertete der eingewechselte Skoro fünf Minuten vor Schluss eine Amerhauser-Flanke per Kopf zum 2:2-Endstand. (APA)

  • Liebherr GAK - SV Josko Ried 2:2 (0:1). Graz, Arnold-Schwarzenegger-Stadion, 4.911, SR Falb.

    Torfolge: 0:1 (16.) Drechsel, 1:1 (48.) Sick, 1:2 (51.) Drechsel, 2:2 (85.) Skoro

    GAK: Schranz - Plassnegger, Sick, Hieblinger, Standfest - A. Lienhart (69. Skoro), Demo (54. Muratovic), Bazina, Amerhauser - Junzovic, Kollmann

    Ried: H. P. Berger - Brenner, Glasner, Kablar, Dabac - Seo (88. M. Berger), Henrique, Michalik, Drechsel (73. Kastner), Rasinger (66. Schicker) - Kuljic

    Gelbe Karten: Sick, Junuzovic bzw. Drechsel, Kastner, Dabac, Kuljic

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Alen Skoro erzielte fünf Minuten vor Schluss den Ausgleich für die Rotjacken.

    Share if you care.