Europäisches Kulturerbe im Internet: Historische Urkunden online

29. Oktober 2005, 11:20
posten

Projekt "www.monasterium.net" wird ausgebaut

Ein wertvoller Schatz des europäischen Kulturerbes, der bisher hinter Kloster- und Archivmauern geschlummert hat, soll nun einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden: Im Rahmen des Projekts "www.monasterium.net" sollen 120.000 Urkunden vom Frühmittelalter bis zur Neuzeit online gestellt werden. Das haben Archivare aus ganz Europa am Freitag bei der seit Mittwoch in Wien und Göttweig (NÖ) laufenden Tagung "Alte Archive - Neue Technologien" beschlossen, teilten die Veranstalter in einer Aussendung mit.

Sicherung

Im Archiv des Stiftes Göttweig werden beispielsweise Schriftstücke aufbewahrt, die bis in das 11. Jahrhundert zurückreichen. "Sie haben nicht nur für das Kloster selbst Bedeutung, sondern auch für die nähere und weitere Umgebung, bis über die heutigen Landesgrenzen hinaus", erklärte der Abt von Stift Göttweig, Clemens Lashofer, der nun diese Geschichtsquellen für alle frei zugänglich macht. Die Urkunden aus dem 1083 gegründeten Stift sowie weiteren Klöstern Niederösterreichs sind das Herzstück des virtuellen Archivs.

Online

In den vergangenen vier Jahren wurden bereits rund 30.000 Urkunden online gestellt. In Kooperation von Archiven aus ganz Europa, sowohl kirchlichen als auch nationalen, soll bis 2008 das Portal ausgebaut werden. Für den Historiker und Kongressorganisator Thomas Aigner ist dies unter anderem für Geschichtsforscher und Schulen ein wichtiges Angebot. Geboten werden Abbildung der Originaldokumente sowie inhaltliche Textzusammenfassungen, wissenschaftliche Beschreibungen und Glossare. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.