Soldaten zur Kontrolle der Patschenpflicht?

7. März 2006, 17:37
50 Postings

Die Wiener FPÖ will laut aktuellem Wahlprogramm Präsenz- und Zivildiener zur "Einhaltung der Schulordnung"­ einsetzen

Die Einführung von sogenannten "Sicherheitsteams" fordert die Wiener FPÖ in ihrem aktuellen Wahlprogramm, einsehbar auf der FPÖ-Homepage. Sowohl Präsenzdienern als auch Zivildiener sollen nach den Vorstellungen der FPÖ-Denker die "Schulleitung bei der Einhaltung der Schulordnung" unterstützen. Jungsoldaten und Zivildiener sind in den Augen der FPÖ auch die personelle Lösung im Kampf gegen "kleinkriminelle Delikte" an Schulen.

Was hinter den drastischen Vorschlägen steckt, erklärt das Wahlprogramm ebenfalls bereitwillig: "Durch die mangelhafte Integration" würden die Wiener Schulen immer mehr "zu kulturellen Kriegsschauplätzen" verkommen.

Was das Verteidigungsministerium oder der Verein Plattform für Zivildiener von den FPÖ-Vorschlägen hält, konnte am Freitag am Abend nicht mehr in Erfahrung gebracht werden. (red)

  • Artikelbild
    screenshot: www.fpoe.at
Share if you care.