Bildungssystem: Zufriedenheit hoch, aber sinkend

7. März 2006, 17:38
posten

Mehr als die Hälfte der Österreicher bewertet das Bildungssystem sehr gut. Insgesamt hat die Zufriedenheit abgenommen

Die Zufriedenheit mit dem österreichischen Bildungssystem ist hoch, aber leicht sinkend. Laut einer Umfrage des Wiener Marktforschungsinstituts Focus sind 57 Prozent der Österreicher sehr zufrieden, 31 Prozent zufrieden und zwölf Prozent unzufrieden. Gegenüber dem Vorjahr ist das Zeugnis aber etwas schlechter ausgefallen.

Volksschulen am Besten

Am besten schneiden in der Wahrnehmung der Österreicher die Volksschulen ab: Während 62 Prozent der Österreicher mit der Qualität der Volksschulen sehr zufrieden sind, wird diese Einschätzung für die Gymnasien und die Unis bzw. Fachhochschulen nur von etwa der Hälfte der Befragten geteilt. Für die Untersuchung wurden 750 Personen ab 14 Jahren telefonisch interviewt.

Je gebildeter, desto unzufriedener

Auffällig: Mit steigendem Bildungsgrad nimmt die Zufriedenheit mit den Bildungseinrichtungen ab. Außerdem bewerten Einwohner größerer Städte und Ostösterreicher das Bildungssystem negativer als Bewohner kleinerer Städte und Westösterreicher.

Zustimmung gesunken

Gegenüber dem Vorjahr schätzen die Österreicher die einzelnen Ebenen des Bildungssystems heuer etwas negativer ein. Waren 2004 noch 65 Prozent mit der Qualität der Volksschulen sehr zufrieden, waren es heuer 62 Prozent. Bei den Gymnasien sank der entsprechende Zufriedenheitswert von 60 auf 53 Prozent und bei den Hochschulen von 57 auf 54 Prozent. Waren 2004 noch 61 Prozent der Befragten mit dem gesamten Bildungssystem sehr zufrieden, betrug dieser Anteil heuer 57 Prozent. (APA)

Share if you care.