Inode geht Partnerschaft mit Kapsch ein

23. Dezember 2005, 12:27
6 Postings

Neue Produkte für Businesskunden - Highlight: Virtuelle Nebenstellenanlage "Telenode platin"

Inode hat einen neuen Partner. Gemeinsam mit Kapsch stellte der Provider am Freitag zwei neue Produkte vor.

Virtuelle Nebenstellenanlage "Telenode platin"

Darunter "die VOIP-Lösung für Businesskunden", so Inode-Chef Michael Gredenberg vor Journalisten in Wien. Dabei handelt es sich um die virtuelle Nebenstellenanlage "Telenode platin", die Inode ab Februar 2006 anbieten will.

auslagern

Kunden mit mindestens zwei Nebenstellen können damit ihre Telefonanlage in das Inode Rechenzentrum auslagern. Man benötigt lediglich eine Inode Breitbandanbindung und Endgeräte. Die bisherige Telefonnummer bleibt erhalten, verschiedenste Funktionen (z.B. Text vor Melden, Faxserver) sind möglich.

Zu anderen Inode-Kunden sind anrufe kostenlos. Darüber hinaus ist die virtuelle Telefonanlage ENUM-fähig und mit SIP-Telefonen nutzbar. Die Preise stehen allerdings noch nicht fest.

"Internet for rooms"

Ergänzend stellten Kapsch und Inode die Hotellösung "Internet for rooms" vor. Sie ermöglicht die Nutzung breitbandigen Internetzugangs in Hotelzimmern. Das Service ist über den Direktvertrieb von Inode und über Kapsch erhältlich. (red)

  • Inode-Chef Michael Gredenberg
    foto: sum

    Inode-Chef Michael Gredenberg

Share if you care.