Telering-Chef Krammer soll neuer E-Plus-Chef werden

7. November 2005, 13:35
posten

Krammer: Habe mehrere Angebote, auch aus dem Ausland - Closing der Übernahme durch T-Mobile noch ausständig

Wien - Telering-Chef Michael Krammer (45) soll zum deutschen Handynetzbetreiber E-Plus wechseln, berichtet die deutsche "Wirtschaftswoche". "Ich habe mehrere Angebote, auch aus dem Ausland", sagte Krammer am Freitag dazu zur APA. Da das Closing zur Übernahme von Telering durch T-Mobile Austria noch nicht erfolgt sei, sei es aber insgesamt "zu früh", etwas über seine berufliche Zukunft zu sagen.

Die E-Plus-Mutter KPN war damals auch unter dem Bietern für Telering gewesen und wurde zwischenzeitlich sogar als Favorit gehandelt. Das Unternehmen hatte sich dann aber - völlig überraschend - aus dem Bieterverfahren zurückgezogen, den Zuschlag bekam schlussendlich T-Mobile Austria.

Nachfolge Uwe Bergheim

Krammer soll laut Informationen der "WirtschaftsWoche" E-Plus-Chef Uwe Bergheim nachfolgen, der zum Jahresende aus dem Unternehmen ausscheidet. Ad Scheepbouwer, Chef der E-Plus-Muttergesellschaft KPN, habe einen erfahrenen Mobilfunkmanager und ausgewiesenen Marketingfachmann gesucht, der die Mehrmarkenstrategie von E-Plus fortsetzen kann. Krammer bringe dafür alle Voraussetzungen mit, heißt es im Bericht. Telering gilt als sehr schlankes Unternehmen, das alle Kostenvorteile in günstige Tarife steckt und damit Marktanteile gewinnt. Diese Strategie verfolge KPN auch mit E-Plus.

Das grüne Licht der Kartellbehörden zur Übernahme der Telering durch T-Mobile steht noch aus. Die EU-Wettbewerbshüter hatten heute bekannt gegeben, die Prüfung des Zusammenschlusses bis 14. November zu verlängern. T-Mobile Austria-Chef Georg Pölzl wird das Unternehmen auch nach der Übernahme von Telering weiter führen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    "Ich habe mehrere Angebote, auch aus dem Ausland", sagte Krammer.

Share if you care.