Lok Moskau unterliegt Espanyol

3. November 2005, 11:05
posten

0:1-Heimniederlage für Russlands Meister gegen Espanyol Barcelona

Moskau - Mit demselben Heim-Resultat, das für Lok Moskau schon im August das Aus in der Champions-League-Qualifikation gegen Österreichs Meister Rapid bedeutet hatte, ist der russische Titelträger in die Gruppenphase des Fußball-UEFA-Cup gestartet. Die Moskauer mussten sich im Auftaktspiel der Gruppe B am Mittwoch Espanyol Barcelona mit 0:1 (0:0) geschlagen geben. Den entscheidenden Treffer erzielte Raul Tamudo in der 53. Minute.

Weitere Gruppengegner sind Palermo, Bröndby und Maccabi Petah Tikva. Die drei Gruppenbesten qualifizieren sich wie die Gruppendritten der Champions League für die Runde der letzten 32 im zweitwichtigsten Europacup-Bewerb. (APA)

Mittwoch-Ergebnis UEFA-Cup - Gruppe B:

  • Lokomotive Moskau - Espanyol Barcelona 0:1 (0:0). Moskau, 13.718 Zuschauer. Tor: R. Tamudo (53.)

    Tabelle:

    1. Espanyol Barcelona  1  1 0 0  1:0  3
    2. Palermo             0  0 0 0  0:0  0
     . Bröndby             0  0 0 0  0:0  0
     . Maccabi Petah Tikva 0  0 0 0  0:0  0
    5. Lokomotiv Moskau    1  0 0 1  0:1  0
    
    Share if you care.