Österreich liegt hinter Trinidad im Pressefreiheits-Ranking

20. Oktober 2005, 06:00
35 Postings

Reporter ohne Grenzen: Schlusslicht ist auch heuer Nordkorea - Mit Liste als Download

Reporter ohne Grenzen hat wieder 167 Staaten aus dem Blickwinkel der Pressefreiheit gereiht und veröffentlicht am Donnerstag die Liste offiziell. Österreich hat gegenüber 2004 einen Platz auf 16 gut gemacht. Gleichauf mit Lettland, nun vor Deutschland auf Rang 18, aber etwa hinter Slowakei, dem medial hoch konzentrierten Estland sowie Trinidad und Tobago.

Wie entsteht das Ranking? 130 Korrespondenten von Reporter ohne Grenzen, Partnerorganisationen, Menschenrechtler, Journalisten, Wissenschafter beantworten Fragebögen der Organisation. Sie reichen von Gewalt gegen Medienleute bis zu Medienkonzentration. Mit der begründet die Österreich-Chefin von Reporter ohne Grenzen, Rubina Möhring, dem STANDARD Österreichs Rang - neben Abhöraktionen gegen Journalisten und der Informationspolitik der Ministerien.

Schlusslicht der Liste ist auch heuer Nordkorea, diesmal hinter Eriträa. (fid/DER STANDARD; Printausgabe, 20.10.2005)

  • Bild nicht mehr verfügbar
  • Ranklist 2005

    Download
Share if you care.