Der Aufstand der Poeten

  • Artikelbild
    foto: viennale

Philippe Garrels "Les amants réguliers", eine radikale Antwort auf Bertolucci zum Pariser Mai von 1968

Paris, 1968: Auf den Straßen stehen Barrierren, die Studenten proben den Aufstand. Philippe Garrel deutet in "Les amants réguliers" den Revolutionär als Poeten und zeigt junge Menschen, die sich politisch positionieren, dann aber in muffigen Räumen Opium rauchen und in einen Dämmerzustand – und in die Abhängigkeit ihres reichen Freundes – abgleiten.

Ideologische Auseinandersetzungen sind selten, Garrel geht es um Haltungen, in denen Augenblicke ungenützt verstreichen. Eine radikale Antwort auf Bernardo Bertoluccis "The Dreamers", ein Film von zeitloser Schönheit, von William Lubtchansky in körnigem Schwarz-Weiß gedreht. (DER STANDARD, Print-Ausgabe, 20.10.2005)

20.10. Gartenbau 13.00

23.10. Künstlerhaus 20.30

Share if you care
Posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.