Die schlimmsten Fehler bei Weblogs - laut Jakob Nielsen

27. Oktober 2005, 12:47
40 Postings

Usability-Guru stellt die gröbsten Fehler bei Weblogs an den Pranger: Grundsätzliche Webdesign- An­forderungen ignoriert

Vor kurzem hat Usability-Guru Jakob Nielsen die zehn häufigsten Webdesign-Fehler des Jahres 2005 vorgestellt, nun rückt er Weblogs in das Zentrum seiner Kritik.

Laut seiner Zusammenfassung sind Weblogs zumeist zu sehr auf sich selbst und die eigenen Themen fixiert und missachten die grundsätzlichen Webdesign-Anforderungen und Usability-Themen. Dadurch werde es neuen Lesern erschwert die Seiten zu verstehen und Vertrauen in den Autor aufzubauen.

Die zehn schlimmsten Fehler bei Weblogs sind demnach:

  1. Keine Biografien der Autoren: Die User möchten wissen, mit wem sie es zu tun haben. Dabei handelt es sich um eine Frage des Vertrauens, anonyme Texte weisen geringe Vertrauenswürdigkeit auf.

  2. Keine Bilder der Autoren.

  3. Titel, die den Inhalt nicht treffend beschreiben.

  4. Links, die nichts über ihr Ziel aussagen.

  5. Die Klassiker werden versteckt: Informationen mit bleibenden Wert für die Leser sollten leicht zugänglich bleiben.

  6. Der Kalender ist die einzige Navigation.

  7. Die Erscheinungsfrequenz ist unregelmäßig.

  8. Themenfelder werden vermischt.

  9. Es wird vergessen, dass für den zukünftigen Chef geschrieben wird: Jede geschrieben Zeile wird archiviert und kann auch noch in zehn Jahren vom künftigen Chef leicht mit Google ausfindig gemacht werden.

  10. Ein Domain-Name, der von einem Weblog Service zur Verfügung gestellt wird: Weblogs bei blogspot.com, typepad.com, etc. entlarven den Blogger als "unwissenden" Beginner.(red)
  • Usability-Guru Jakob Nielsen nennt die zehn schlimmsten Fehler bei Weblogs.
    bild: nielsen

    Usability-Guru Jakob Nielsen nennt die zehn schlimmsten Fehler bei Weblogs.

Share if you care.