Spielfeld von Jahrtausende altem Ballspiel rekonstruiert

18. Oktober 2005, 13:20
12 Postings

Vorläufer des Fußballs zeichnete sich durch blutiges Spielende aus: Einer der Teilnehmer wurde geköpft

Mexiko-Stadt - In Mexiko ist das Spielfeld einer Jahrtausende alten und eher makaberen Sportart rekonstruiert worden. Das Nationale Anthropologie-Museum zeigt seit Montag den Nachbau einer der typischen Stätten, an denen bereits vor 3.500 Jahren ein Sport mit Elementen aus Fuß- und Basketball betrieben wurde - und das dem Ritual gemäß wenig sportlich endete: Einer der Teilnehmer wurde nach dem Ende geköpft.

Nachbau bei Fußball-WM 2006 zu sehen

Bei dem religiösen Wettkampf musste der Ball mit dem Arm oder der Hüfte in einen an der Wand angebrachten Steinring bugsiert werden. In anderen Varianten war auch der Einsatz von hölzernen Stöcken oder der Füße erlaubt. Deshalb gilt das Spiel als Vorläufer des Fußballs. Nur im Nordwesten Mexikos hat sich der Sport bis heute unter dem Namen Ullama erhalten. Geändert wurde aber die Regel mit dem Menschenopfer: Heute wird nur noch um Geld gespielt. Die spanischen Eroberer Mittelamerikas waren von dem Spiel einst geschockt und verboten es nach dem Fall des Aztekenreichs.

Der Nachbau soll im kommenden Jahr auch bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Deutschland gezeigt werden. (APA/AFP)

  • Gilt als Vorläufer des Fußballs: Im Nordwesten Mexikos hat sich "Ullama" bis heute gehalten.
    bild: standard

    Gilt als Vorläufer des Fußballs: Im Nordwesten Mexikos hat sich "Ullama" bis heute gehalten.

Share if you care.