Image älterer Arbeitnehmer verbesserungswürdig

7. November 2005, 14:30
9 Postings

72 Prozent der Manager haben sehr gute persönliche Erfahrungen mit älteren Arbeit­nehmern - weniger gut bewertet werden laut Umfrage Motivation und Flexibilität

Wien - Das allgemeine Image der älteren Arbeitnehmer ist eher mittelmäßig bis schlecht bzw. verbesserungswürdig, die persönliche Erfahrung der Manager mit älteren Arbeitnehmern hingegen äußerst positiv. Das ergab eine im Auftrag des Managementclub (MC) durchgeführte Blitzbefragung unter 350 MC-Mitgliedern.

Für knapp 40 Prozent der befragten Manager ist das allgemeine Image älterer Arbeitnehmer eher gut bzw. sehr gut, für fast ebenso viele - knapp 39 Prozent - ist es hingegen eher schlecht oder sehr schlecht. 22 Prozent sehen das Image weder gut noch schlecht. Gefragt nach ihren persönlichen Erfahrungen mit älteren Arbeitnehmern gaben 72 Prozent an, mit älteren Arbeitnehmern sehr gute bzw. eher gute Erfahrungen gemacht zu haben, während nur 7 Prozent von schlechten Erfahrungen berichten.

Ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein

Vor allem puncto Verantwortungsbewusstsein wird den älteren Arbeitnehmern von 87 Prozent der Manager ein sehr gutes beziehungsweise gutes Zeugnis ausgestellt. Weniger gut beurteilen die Manager die älteren Arbeitnehmer bezüglich deren Motivation - 36 Prozent finden diese schlecht bzw. sehr schlecht, 33 Prozent weder gut noch schlecht, 30 Prozent finden sie sehr gut/gut. Als sehr schlecht wird die Flexibilität der älteren Arbeitnehmer empfunden, 66 Prozent gaben hier die Wertung schlecht/sehr schlecht an, 24 Prozent weder gut noch schlecht, nur 10 Prozent sehr gut bzw. gut.

Die deutliche Kluft zwischen dem allgemeinen Image und den persönlichen Erfahrungen der Manager sei ein Auftrag, um das Image der älteren Arbeitnehmer nachhaltig zu verbessern, bemerkte der Präsident des Managementclubs, Michael Ikrath. Dazu sei ein Umdenken in der Gesellschaft notwendig: "Gerade auf Grund der Tatsache, dass Unternehmen in Zukunft immer mehr auf ältere Arbeitnehmer angewiesen sein werden, muss die Jugendfixierung ein Ende finden." Ältere Arbeitnehmer seien von ganz besonderem Wert und würden in Zukunft immer wichtiger. Der Managementclub werde in den nächsten Monaten daher eine Reihe von Initiativen setzen, um das Image der älteren Arbeitnehmer zu verbessern. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die deutliche Kluft zwischen dem allgemeinen Image und den persönlichen Erfahrungen der Manager sei ein Auftrag, um das Image der älteren Arbeitnehmer nachhaltig zu verbessern.

Share if you care.