Erneut Gefechte im Nordkaukasus

6. November 2005, 14:27
1 Posting

Wieder Schüsse in Naltschik - Rebellenangriff in Inguschetien - Zwei Islamisten in Dagestan getötet

Moskau - Gefechte in verschiedenen Regionen des Nordkaukasus haben erneut für Unruhe gesorgt. In der südrussischen Stadt Naltschik, wo vor knapp einer Woche bei Rebellen-Angriffen etwa 130 Menschen ums Leben kamen, waren wieder Schüsse zu hören, wie die Nachrichtenagentur Interfax am Mittwoch meldete. Auch in den Nachbarrepubliken von Kabardino-Balkarien kam es zu Zwischenfällen.

Bei einem Angriff von bis zu 30 bewaffneten Rebellen auf Häuser, die von Mitarbeitern der Sicherheitsdienste bewohnt werden, wurde im Dorf Jandar in Inguschetien nach Behördenangaben ein Zivilist verletzt, drei Häuser wurden in Brand gesteckt. Den Angreifern gelang die Flucht.

In Chasawjurt in Dagestan seien zwei Terroristen getötet und zwei weitere gefasst worden, sagte ein Polizeisprecher. Bei einem der Getöteten soll es sich um einen dem tschetschenischen Terroristendrahtzieher Schamil Bassajew nahe stehenden Extremisten handeln. In Dagestan entschärften Spezialisten in der Nacht eine Bombe, die in der Nähe einer Polizeistation gelegt worden war. In Inguschetien wurde eine Bombe, die im Eingangsbereich eines Restaurants versteckt war, entdeckt und unschädlich gemacht. (APA/dpa)

Share if you care.