Presseecho: "Aberwitzige Darbietung"

10. November 2005, 13:39
2 Postings
FRANKREICH:

"L'Equipe": "Der jüngste Champion und der erste Spanier! Mehr noch als die Zahl der gewonnenen Grand-Prix-Rennen hat ihm seine Beständigkeit diese Lorbeeren eingebracht. Am Ende seiner vierten Saison steht Fernando Alonso auf dem höchsten Treppchen."

"Le Figaro": "Das war makellos. Der Triumph der Marke mit der Raute ist unbestreitbar. Mit seinem Sieg auch beim Grand Prix von China hat der neue Formel-1-Weltmeister Fernando Alonso also Renault den Rennstall-Titel gesichert. Ein krönender Saison-Abschluss."

"Libération": "Ein Formel-1-Weltmeistertitel, das macht wie viele verkaufte Autos? Nach dem Renault-Sieg beim letzten Grand Prix der Saison in Schanghai haben die Verantwortlichen des französischen Automobilbauers Renault rasch die Taschenrechner gezückt."

"France-Soir": "Sieg auf der ganzen Linie für Renault. Sie haben alles geholt, zuerst den Titel für Alonso vor drei Wochen in Brasilien und jetzt, mit ungeheurem Stolz, die Rennstall-Krone."

"Le Parisien": "Diese Performance ist für den französischen Autobauer Renault Gold wert, denn sie bringt in der Tat Zuwachs beim Geschäft und ein glänzendes Image mit sich."

GROSSBRITANNIEN:

"Daily Telegraph": "Nach Michael Schumacher war Jenson Button der größte Verlierer der Saison."

"The Guardian": "Es war ohne Zweifel eine höchst ungewöhnliche Randbemerkung, wie Michael Schumacher seine Saison beendete."

"The Sun": "Alles was bei Michael Schumacher in dieser Saison irgendwie nur schief gehen konnte, ging schief. Nächstes Jahr kann es wirklich nur besser werden."

"The Times": "Michael Schumacher dementiert, dass er zurücktreten will. Aber ein miserabler China-Grand-Prix könnte ihn dazu zwingen, es erstmals in Erwägung zu ziehen. Das letzte Saisonrennen war der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte für Schumacher. Beim langen Weg zurück in die Boxengasse hatte er genug Zeit zum Nachdenken über seine aberwitzige Darbietung."

ITALIEN:

"La Gazzetta dello Sport": "Alonso super - Ferrari k.o."

"Il Secolo XIX": "Alonso triumphiert, Renault ist Weltmeister."

"La Repubblica": "Der Triumph des Flavio Briatore."

SPANIEN:

"El Mundo": "Ein Finale im Stile einer Nummer 1. - Alonso hätte die Saison nicht besser beenden können."

"El País": "Michael Schumacher erlebte erneut einen Katastrophentag. Zu seinen vielfältigen Beschwernissen gesellten sich diesmal zwei Fehler hinzu, die bei einem mehrfachen Weltmeister unverzeihlich sind."

"As": "Wir sind die Champions. Alonso gewinnt seinen siebten Grand Prix und verhilft Renault zur Weltmeisterschaft der Konstrukteure."

Share if you care.