"Wir panieren die Preise"

16. November 2005, 12:00
3 Postings

UPC Telekabel beste Plakatkampagne des Monats September laut GAMA - Gefolgt von Wiener Linien und Lotto

Das comicartige Sujet der UPC Telekabel ist nach GewistaAußenwerbeMedienAnalyse (GAMA) das werbewirksamste Plakat des September 2005. Der Gesamt-Recall von 46 Prozent ist deutlich höher als der Gesamtdurchschnitt der bisher abgetesteten Kampagnen, der bei 25 Prozent liegt. Auch der Impact liegt mit 20 Prozent deutlich über dem langjährigen Durchschnitt von 12 Prozent. Die Recognition von 70 Prozent bedeutet, dass zumindest jeder Zweite der Respondenten das Plakat nach Bildvorlage wiedererkennen konnten.

Wiener Linien auf Platz zwei

Den zweiten Platz erringen die Wiener Linien, der Gesamt-Recall beläuft sich auf 40 Prozent , der Impact auf 19 Prozent , die Recognition auf 57 Prozent. Zusätzlich zum zweiten Platz konnten sich die Wiener Linien auch als Qualitätsindex-Sieger profilieren. Der Qualitätsindex, eine Kombination aus Akzeptanz, Originalität und Aussagekraft belief sich auf 69 Punkte (Maximalwert 100).

Lotto auf Rang drei

An der dritten Stelle platziert sich das Lotto-Sujet mit dem Motiv der Ziegel, die zu Goldbarren werden. Gesamt-Recall: 34 Prozent, Impact: 21 Prozent, Recognition: 54 Prozent.

Über die Gama-Analyse

Die GAMA (GewistaAußenwerbeMedienAnalyse) evaluiert wöchentlich alle relevanten nationalen und regionalen Plakatkampagnen nach den Parametern Gesamt-Recall (Werbeerinnerung), Impact (Werbeeffizienz) und Recognition (Wiedererkennung) sowie Akzeptanz (Gefälligkeit), Originalität, Aussagekraft (Ausdrucksstärke) und Gesamtwerbedruck. Zudem werden der Qualitätsindex, der sich aus Akzeptanz, Originalität und Aussagekraft zusammensetzt und der Effizienzindex, der aus der Recognition und dem Qualitätsindex gebildet wird, errechnet. (red)

  • Artikelbild
    foto: gama
  • Artikelbild
    foto: gama
  • Artikelbild
    foto: gama
Share if you care.