Wall Street für die Tasche

4. November 2005, 12:52
posten

Englischsprachige Wirtschaftszeitung im Kompaktformat - US-Ausgabe wird 2007 handlicher - "Guardian" Verkaufserfolg

Das Wall Street Journal für Europa und Asien erschien Montag erstmals im kleineren Tabloidformat, etwas höher als der Falter. Designer Mario Garcia legte sehr dezent Hand an. Die US-Ausgabe wird 2007 handlicher.

Gegen den Tabloidtrend verkleinerte der britische Guardian im September auf Berliner Format (wie DER STANDARD). Der Verlag des linksliberalen Qualitätsblattes meldet seither die höchsten Verkaufszahlen seiner Geschichte. (red/DER STANDARD; Printausgabe, 18.10.2005)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.