Früherer Fußballer führt nach Präsidentenwahl

7. November 2005, 22:25
2 Postings

Stichwahl zwischen Weah und Johnson-Sirleaf Anfang November

Monrovia - Bei der Präsidentenwahl in Liberia zeichnet sich ein Vorsprung für den ehemaligen Fußballstar George Weah ab. Nach Auszählung von 84 Prozent der Stimmen lag der 39-Jährige bei 30 Prozent, wie die Nationale Wahlkommission am Sonntagabend mitteilte. An zweiter Stelle folgte die 66-jährige Ellen Johnson-Sirleaf mit 19,6 Prozent. Es galt als unwahrscheinlich, dass Weah oder ein anderer der insgesamt 22 Kandidaten noch die absolute Stimmenmehrheit von 51 Prozent erreichen könnte.

Damit kommt es Anfang November zur Stichwahl der beiden Bestplatzierten. Zahlen zur Beteiligung an der Abstimmung vom 11. Oktober wurden nicht bekannt gegeben. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Bei der Präsidentenwahl in Liberia liegt nach Auszählung von 84 Prozent der Stimmen der ehemalige Fußballstar George Weah vorne.

Share if you care.