6,5 Millionen für heimische Winzer

7. November 2005, 14:22
2 Postings

EU fördert Umstrukturierung von Rebflächen mit 450 Millonen Euro

Brüssel - Die EU wird auch im Weinwirtschaftsjahr 2005/06 den 14 Wein produzierenden Mitgliedstaaten wieder rund 450 Mio. Euro für die Umstrukturierung von Rebflächen zur Verfügung stellen. Die Verbesserung der Qualität der Rebfläche ist eines unserer vorrangigen Ziele", betont Agrarkommissarin Mariann Fischer-Boel laut einer Pressemitteilung der EU-Kommission. Für Österreichs Weinbauern stehen rund 6,5 Mio. Euro zur Verfügung.

Mit den bereits seit 1999 regelmäßig vergebenen Geldern soll die Weinproduktion stärker der Nachfrage angepasst werden, so die Kommission. Zu den geförderten Maßnahmen zählen die Umstellung auf andere Sorten, die Umbepflanzung von Weingärten und die Verbesserung der Techniken. Die Zuschüsse werden je nach Rebfläche in den Mitgliedstaaten bemessen. Der Löwenanteil von rund 150 Mio. Euro geht daher auch an Spanien, gefolgt von Frankreich mit 106 Mio. Euro und Italien mit knapp 100 Mio. Euro. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.