Maria Vassilakou: "Von Liebäugeln mit Schüssel kann keine Rede sein"

23. Oktober 2005, 17:09
325 Postings

Die Grünen- Spitzen­kandidatin schließt im Chat eine Koalition mit der ÖVP im Bund nicht aus und glaubt an Platz zwei in Wien

Die Spitzenkandidatin der Wiener Grünen, Maria Vassilakou, sieht im Chat mit den UserInnen von derStandard.at die Grünen nach den Ergebnissen in der Steiermark und im Burgenland nicht in der Krise. "Schauma mal, was die Wiener Wahl bringt", meint sie und bezeichnet die Chancen zweitstärkste Kraft der Stadt  zu werden weiterhin als "real".

Koalitionen

Eine mögliche schwarz-grüne Koalition auf Bundesebene will Vassilakou nicht ausschließen, da Politik "kein Ausschließungsverfahren" sei. Von "Liebäugeln" mit Schüssel könne jedoch keine Rede sein, da die Chancen für eine Läuterung des ÖVP-Chefs gleich hoch seien, wie die Landung von Außerirdischen auf dem Stephansplatz. Dennoch gäbe es auch in der ÖVP sozialbewegte und weltoffene Kreise, "die haben aber bis auf weiteres nichts zu melden".

Parteien

Die SPÖ bezeichnet Vassilakou als eine Partei des "Suderns und Appellierens", ob sich die FPÖ innnerhalb des Verfasssungsrahmens bewege, sollte der Verfassungsgerichtshof einmal klären.

Links?

Inhaltlich macht sich die grüne Spitzenkandidaten für eine Grundsicherung und gegen Studiengebühren stark. Auf die Frage, ob die Wiener Stadt-Grünen linker als die Bundes-Grünen sind, meint sie: "Die Grünen sind die Grünen, sind die Grünen".

Ohren

Sollten die Grünen doch nicht vor der ÖVP liegen, will Vassilakou "nicht die Ohren hängen lassen und weiter kämpfen". Über ein Ministerinneamt bei einer möglichen Regierungsbeteiligung der Grünen auf Bundesebene will sie erst nachdenken, wenn ihr eines angeboten wird. (rasch)

Das gesamte Protokoll des Chats:

MODERATOR

derStandard.at begrüßt die Spitzenkandidatin der Grünen, Maria Vassilakou, im Chat. Wir können loslegen und bitten die UserInnen um Fragen.
Maria Vassilakou

foto: derStandard.at/Leitich

Einen schönen Tag wünscht auch Maria Vassilakou

MODERATOR UserInnefrage per Mail: Wünsch einen angenehmen tag. Bin seit über 20 jahren grünsympathisant und wähler. Bin ein klarer gegner von schwarz blau. Wie könenn die grünen nur mit schüssel liebäugeln? Aus welchem grunde sollte ich als klarer gegner der schwarzen neoliberalen truppe weiterhin grün wählen, wo diese dann meine stimme zum verachteten gegner tragen?
Maria Vassilakou Von liebäugeln kann keine Rede sein. Sich aber wiederum auf nur eine Koalitionsoption festzulegen, nämlich mit der SPÖ, das hat die SPÖ nun wirklich nicht verdient.
Maria Vassilakou Die Chancen für eine Läuterung von Schüssel und CO sind etwa gleich hoch wie für die Landung von Außerirdischen am Stephansplatz. Die SPÖ hat aber auch bereits in vorauseilenden Gehorsam die Zwangsernährung von Flüchtlingen Hand in Hand mit der ÖVP beschlossen.
Maria Vassilakou Gegenfrage: Ist es nun nur Herrn Gusenbauer vorbehalten sich alle! Optionen, selbst mit der FPÖ/BZÖ/Spargelessen offen zu halten, und das ist dann OK?
Fleisch Sind die Grünen in der Krise?
Maria Vassilakou Welche Krise denn?
kalind Frau Vassilakou, falls Sie nicht den zweiten Platz erreichen, wäre das nicht eine Wahlniederlage?
Maria Vassilakou Eine Wahlniederlage ist es dann, wenn man weniger erreicht als man zuletzt hatte. Nun halten wir seit 2001 auf 12,5 % und die Umfragen bescheinigen stabil seit Monaten 17-19%.
Maria Vassilakou Das heißt die Chancen auf den 2. Platz sind real und dafür kämpfen wir - es geht um jede Stimme.
andreasf Guten Tag! Warum setzen die Grünen nicht mehr auf die ökologiethemen wie früher? zur zeit ist es so, dass die spö fast schon die bessere "Grün"Partei in Wien ist!
Maria Vassilakou Seit wann ist die Lobauautobahn die Tat einer "Grün"Partei? Und wie sieht es aus mit den Einkaufszentrumswidmungen auf der grünen Wiese? Na dazu gehört etwas mehr als großflächig werben.
Maria Vassilakou Wir verfolgen konkrete Ziele: 100 Millionen Euro jährlich Investitionen in die Schaffung eines Solartechnologieclusters, messbare Ziele für mehr Energieeffizienz in Wien und Ausstieg aus fossilen Brennstoffen für die Beheizung der Stadt bis zum Jahr 2020.
tiergarten Wo liegt der Unterschied in der Politik einer SPÖ und den Grünen in Wien ?
Maria Vassilakou Die Grünen brachten das Thema Grundsicherung in diesem Wahlkampf ein und würden die Grundsicherung gleich nach der Wahl in Wien als Pionierleistung für Österreich umsetzen. Die SPÖ delegiert es einmal mehr auf die Bundespolitik, genauso wie die fehlenden LehrerInnen für Wien.
Maria Vassilakou Sudern und Appelieren ist keine politische Kategorie wenn man mit absoluter Mehrheit allein regiert.
MODERATOR Wo liegt der Unterschied zwischen Burgenland, Steiermark und Wien?
Maria Vassilakou Steiermark: Polarisierung zwischen 2 Großparteien. Da tun sich die Grünen immer schwer.
Maria Vassilakou Burgenland: Polarisierung zwischen den 2 Großparteien und klares Wahlziel der SPÖ: Erreichen der Absoluten
Maria Vassilakou Wien: SPÖ ist schon Alleinregierung, derzeit 55% in Umfragen. Das heißt SPÖ wählen ist nicht besonders originell. Das einzige Match in Wien ist das um den 2. Platz zwischen den Grünen und der ÖVP
Sturzhelmut Sind den die Grünen in Wien Ihrer Meinung nach "weiter links" als die Bundes-Grünen?
Maria Vassilakou Die Grünen sind die Grünen sind die Grünen sind die Grünen....
JoJo2 Hallo Frau Vassilakou. Ich habe im grünen Shop T-Shits gekauft und da mich die Marke interessiert hat, habe ich gegoogelt. Was kommt raus? Die von Euch verkauften T-Shirts werden in Bangladesh hergestellt von Frauen und Kindern. Was sagen Sie dazu?
Maria Vassilakou Blödsinn!
Maria Vassilakou Wir beschäftigen in Wien eine Werkstatt in der Menschen mit Behinderung arbeiten.
kalind Mit wie vielen grünen Bezirken rechnen Sie nach der Wahl?
Maria Vassilakou Mindestens drei: Neubau, Josefstadt, Wieden. Insgesamt sind noch Innere Stadt, Mariahilf und Alsergrund möglich.
Lucky24 Warum kann ich im "Grünen" 7. immer noch nicht komplett mit dem Fahrad ohne Gefahren durch den Bezirk fahren. Was macht ein Grüner Bezirksvorsteher anders als die Anderen?
Maria Vassilakou Flächendeckende Tempo30 Zonen, Wiederbelebung der Kaiserstraße durch das Vorzeigeprojekt Wolke7, tolle Bezirksfestwochen ohne Filz-Gießkanne in Rot und Schwarz.
Maria Vassilakou Durchgängige Radwege sind übrigens nicht Bezirkskompetenz - fragen sie herren Schicker.
hermias sie haben in einem interview gesagt, dass die eingetragene partnerschaft keine koalitionsbedingung für die zustimmung zu einem schwarz-grünen pakt ist und vorgestern haben sie die frage, ob die grünen für das adoptionsrecht homosexueller sind, bei "wien heute"nicht mit einem "ja" beantworten wollen...wo ist er denn, der "wiener mut" mag. vassilakou?
Maria Vassilakou Die erste Wahlkampagne einer Partei weltweit mit diesem Thema sogar auf Großflächenplakate ist nicht grad mutlos.
Maria Vassilakou Das Adoptionsrecht für Stiefkinder ist für uns eine geklärte Sache. Grundsätzlich können wir uns auch insgesamt ein Adoptionsrecht vorstellen, aber vorerst gilt es "die Ehe" erst einmal durchzusetzen...
Maria Vassilakou was die Koalitionsbedingung betrifft, so halte ich mich an die Vereinbarung unter allen Grünen keine Bedingungen durch jeden von uns einzeln zu nennen. Denn festlegen werden wir sie wenn es so weit ist für Verhandlungen und ich wette mit Ihnen, dass es dabei sein wird.
Maria Vassilakou Von den Beteuerungen des Herren Cap, das wäre eine Bedingung für die SPÖ, halte ich wenig, vor allem wenn Rot Schwarz kommt, schaue ich es mir noch an, wieviel wert es der SPÖ noch ist.
Hephaistos wo sehen sie gemeinsamkeiten zwischen der övp und den grünen? mit welcher partei haben die grünen ihrer meinung nach die meisten gemeinsamen interessen?
Maria Vassilakou Gesellschaftspolitisch eindeutig mit der SPÖ. In der Sozialpolitik und in der Frauenpolitik und in der Bildungspolitik wahrscheinlich auch.
Maria Vassilakou Die ÖVP hat in den letzten Jahren einen Kurs gefahren der kaum Gemeinsamkeiten erkennen lässt. Dennoch gäbe es auch in der ÖVP sozialbewegte und weltoffen denkende Kreise, die haben leider bis auf weiteres nichts zu melden.
Maria Vassilakou Das mit der Zwangsernährung von Flüchtlingen diskeditiert die SPÖ aber auch schwer.
dennycrane Warum schließen die Grünen eine Koalition mit der ÖVP auf Bundesebene nicht klar aus?
Maria Vassilakou Weil Politik kein Ausschließungsverfahren ist, sondern durch den immerwährenden Versuch gekennzeichnet ist, Menschen zu überzeugen und für eine Wende zu gewinnen. Klar ist wofür die Grünen stehen. Unklar ist, ob irgendeine der 2 Großparteien willens und in der Lage ist sich Richtung Grün zu bewegen.
Maria Vassilakou Wieso schließt weder Herr Gusenbauer noch Herr Häupl eine Koalition mit der ÖVP oder gar selbst mit Haider nicht aus.
gowest wieso legen sie sich ueberhaupt auf eine koalitionsoption fest und versuchen nicht anhand von themen einen wahlkampf zu führen? die koalition sollte sich doch auf grund der themen ergeben?
Maria Vassilakou Ja genau: 800 Euro Grundsicherung und somit Bekämpfung der Armut in Wien, Ehe für lesbische und schwule Paare, flächendeckende Mehrsprachigkeitsangebote in den Schulen, 100 Millionen Euro jährlich für sauber Energietechnologien und gezielte förderungsprogramme für kleine Betriebe die von Frauen geführt werden.
Maria Vassilakou Und wer ist bereit, das mit den Grünen gemeinsam umzusetzen?
rup in meinem freundeskreis ist nicht klar, wie die grünen nun zu den studiengebühren stehen, das ist aber für uns natürlich ein besonders wichtiges thema? also studiengebühren ja oder nein und wenn ja dann für wen?
Maria Vassilakou Studiengebühren eindeutig Nein. Das heißt Abschaffung!
Maria Vassilakou Alexander van der Bellen hat es übrigens selbst schon klargestellt. Ich kenn keinen einzigen Grünen, der dafür wäre.
aguire wie wollen sie die universitäten finanzieren?
Maria Vassilakou Die Rektoren meinen selbst, dass mindestens 300 Millionen Euro als Sofortfinanzspritze für die Universitäten notwendig wären. Österreich ist das 7. reichste Land der Welt. Bildung muss Priorität haben.
Herr Rossi Was halten Sie von City-Maut bzw. PKW-Maut auf den Autobahnen?
Maria Vassilakou Die City-Maut ist eines von vielen Verkehrspolitischen Konzepten zur Staureduktion. Es kommt auf die Reihenfolge an: zuerst Ausbau der Öffis aus den Randlagen ins Zentrum
Maria Vassilakou dann sollte es nicht greifen City-Maut in Erwägung ziehen.
Maria Vassilakou Für die Autobahnen wollen wir Kostenwahrheit, insofern Fahrleistungsabhängige Abgaben. ganz sicher nicht so wie es Rot und Schwarz derzeit in der Schublade haben PKW-Maut zum jetzigen Stand der Fixabgaben dazu.
rafaela sollte es ein verpflichtendes letztes kindergartenjahr geben?
Maria Vassilakou Es soll eine Kindergartenoffensive geben
Maria Vassilakou Pädagogen sind sich darüber uneinig, ob Kindergartenpflicht gut oder schlecht für die Kinder ist. Entschieden bin ich gegen die Kindergartenpflicht für eine bestimmte Gruppe von Wiener Kindern.
Maria Vassilakou Gratis Kindergarten halte ich für ein gutes Ziel sofern klar ist, dass auch private Kindergärten (Elternvereine, etc.) auch so gefördert werden das gratis auch für sie gilt.
tiergarten Befindet sich eine FPÖ unter Strache noch innerhalb des Verfassungsbogens ?
Maria Vassilakou Gute Frage. Das müsste der VfGH befinden. Außerhalb des gesellschaftspolitischen Konsenses sind sie allemal!
zid Finden Sie, dass es in Wien ein Integrationsproblem von Zuwanderern gibt, wenn ja gibt es von Ihrer Seite auch Lösungsvorschläge?
Maria Vassilakou Integrationspolitik zielt darauf ab Zuwanderern ein neues Zuhause zu geben, das heißt auch Chancen auf sozialen und ökonomischen Erfolg.
Maria Vassilakou Da dies bisher in den meisten Fällen leider nicht einmal für die zweite Generation funktioniert, kann man schon von einem "Problem" sprechen, nämlich, dass noch zu wenig getan wird.
Maria Vassilakou Wir fordern eben finanzielle Investitionen in den Schulen, Anerkennung von Qualifikationen, die aus dem Ausland mitgebracht werden, einen mobilen Moderationsdienst für Nachbarschaftskonflikte und endlich! Abschaffung der Diskriminierungen von Zuwanderern beim Zugang zu den sozialen Dienstleistungen der Stadt Wien.
Lucky24 Warum können die Grünen nie die Umfragewerte in Wahlerfolge umsetzen?
Maria Vassilakou Sag niemals nie. Zuletzt haben wir in sämtlichen Wahlkämpfen (Kärnten, Steiermark, Burgenland) ziemlich genau das erreicht was die Umfragen vorausgesagt haben. Schauma mal, was die Wiener Wahl bringt.
MODERATOR Was tun Sie, wenn die Grünen dritte werden? Sollten die Grünen in Wien zweite werden: welches Ministerinneamt hätten Sie gerne bei einer möglichen Regierungsbeteiligung der Grünen im Bund?
Maria Vassilakou Ich lass die Ohren nicht hängen. Ich kämpfe weiter, bis es die Grundsicherung gibt und dann kämpfe ich noch weiter...
Maria Vassilakou Und sollte es zu einer Regierungsbeteiligung der Grünen auf Bundesebene kommen freut es mich sehr. Denn das ist gut für Österreich. Über Ministerämter denkt frau nach, wenn sie ihr angeboten werden und basta.
MODERATOR derStandard.at bedankt sich bei Frau Vassilakou und den UserInnen. Auf Grund der enormen Menge an Fragen konnten leider nicht alle beantwortet werden. Schönen Tag noch.
Maria Vassilakou Danke für die vielen Fragen. Könnte noch stundenlang antworten, aber der Fingerkrampf macht sich breit. Schönen Tag noch und nicht vergessen: Am 23. Oktober Grün wählen.
  • Artikelbild
    foto: derstandard.at/leitich
Share if you care.