Puskas verkauft Andenken für eigene medizinische Versorgung

16. Oktober 2005, 18:47
8 Postings

Ungarns 78-jähriger Fußball-Nationalheld leidet an Alzheimer

Budapest - Der ehemalige ungarische Fußball-Superstar Ferenc Puskas bringt ab 2. November in einem britischen Auktionshaus mehr als 100 Erinnerungsstücke aus seiner unvergleichlichen Karriere unter den Hammer, um seine medizinische Versorgung zu finanzieren. Der 78-Jährige, der in 84 Länderspielen für Ungarn 83 Tore erzielt hatte und als berühmtester ungarische Sportler überhaupt gilt, leidet an einer Form von Alzheimer und benötigt eine Vollzeit-Betreuung.

Unter anderem werden bei Bonhams ein Goldener Schuh, der ihm als dem besten Torschützen der Welt verliehen worden war, seine Silbermedaille von der WM 1954 (überraschende Finalniederlage gegen Deutschland, Österreich Dritter) und ein signiertes Trikot von Brasiliens Puskas-Pendant Pele versteigert. Außerdem kommen die Schuhe vom Olympia-Finale 1952 unter dem Hammer, mit dem Puskas sein Land zu Gold geführt hatte.

Ein Benefiz-Spiel zwischen Puskas ehemaligem Klub Real Madrid und einer repräsentativen "Puskas-Auswahl" am 14. August in Budapest hatte lediglich etwas mehr als 10.000 Euro eingebracht. Real soll für den 3:1-Sieg jedoch rund 1,3 Mio. Euro Antrittsgeld erhalten haben. Puskas erzielte zwischen 1958 und 1966 in 179 Spielen für die Madrilenen 159 Tore, 1960 in Glasgow beim 7:3 im Meistercup gegen Frankfurt gelangen ihm als einzigen Spieler der Europacup-Geschichte in einem Finale vier Treffer.(APA/Reuters)

  • Puskas mit Buch über Puskas.

    Puskas mit Buch über Puskas.

Share if you care.