Strickwaren recycelt

12. Dezember 2005, 12:52
posten

Bei Modus Vivendi entstehen aus alten, getragenen Strickwaren völlig neue Teile

In jedem Kleiderschrank gibt es diese Teile, oft und gern getragene Pullis, die schon leicht die Form verloren, Mottenlöcher haben oder nicht mehr ganz zu der heutigen modischen Linie passen. Trennen will man sich aber dennoch nicht von diesen Lieblingsstücken.

Beim Modelabel Modus Vivendi kann man diese Kleidungsstücke recyceln lassen. In Absprache mit den Besitzer entstehen daraus entweder völlig neue Teile wie Mützen, Schals oder Pulswärmer oder die Pullis werden mit einem neuen Merinostrick veredelt und bekommen so ein ganz neues Aussehen.



Einzige Voraussetzung ist, dass es sich bei den Strickwaren um hochwertige Produkte handelt, die frisch gewaschen wurden. Je nach Aufwand kosten die neuen Stücke zwischen 20 € und 100 €. Am 17. Dezember werden dann im Rahmen einer Finissage die neuen Teile präsentiert. Einzig die Vorher-Nachher-Fotos geben dann noch Zeugnis von den ursprünglichen Stricksachen. (red)

Modus Vivendi
Schadekgasse 4
1060 Wien
Modus Vivendi
Share if you care.