Hälfte von TW1 kostet 3,25 Millionen

4. November 2005, 16:36
4 Postings

Programmkonzept für TW1 als Sportkanal soll 2006 vorliegen

Bei den Österreichischen Medientagen versprach ORF-Generalin Monika Lindner Moderator Michael Wölfle, sie verrate ihm kommende Woche, wieviel die Anstalt für 50 Prozent am Multispartensender TW1 bezahlt. Leser des STANDARD müssen sich nicht so lange gedulden: Die Sitour-Gruppe von Skiverbandspräsident Peter Schröcksnadel bekommt für ihre Hälfte an dem Kanal für Tourismus, Wetter, Sport, bezahlte Sendungen und andere Sparten 3,25 Millionen Euro. Investmentbanker bewerteten den Anteil mit 3,1 bis 4,1 Millionen. Ein Programmkonzept für TW1 als Sportkanal soll 2006 vorliegen. Mittwoch soll der Stiftungsrat dem Kauf zustimmen, der den ORF zum Alleineigentümer von TW 1 macht. Dort auch ein Thema: Entscheidungen des Bundeskommunikationssenats über Werbeverstöße des ORF mindern dessen Einnahmen um jährlich 24 Millionen Euro. (fid/DER STANDARD, Printausgabe, 12.10.2005)

Share if you care.