Auch Nintendo DS von Trojaner bedroht

13. November 2005, 13:27
5 Postings

Schädling kann die Handheld-Konsole unbrauchbar machen - Zuvor bereits Sonys PSP im Visier der AngreiferInnen

Nur wenige Tage nach dem Auftauchen eines Trojaners, der Sonys Playstation Portable (PSP) unbrauchbar machen kann, ist nun ein ähnlicher Schädling für Nintendos DS aufgetaucht. Beim Ausführen von manipulierten Programmen wird die Firmware überschrieben, die DS lässt sich fortan nicht mehr starten.

Lücke

Der Trojaner nutzt dabei eine Sicherheitslücke in Nintendos Gerät, die bisher vor allem von der "Homebrew"-Fans zum Ausführen eigener - nicht vom Hersteller authorisierter - Software - genutzt wurde. Sowohl rund um die DS als auch um die PSP gibt es eine aktive EntwicklerInnenszene, die mit Emulatoren und eigenen Anwendungen / Spielen die Möglichkeiten der Geräte erweitern.

Problematisch

Genau diese ist nun der Hauptleidtragende durch das Auftauchen des Trojaners: Da momentan noch keine Möglichkeit besteht sicher zu gehen, dass ein Homebrew-Programm keinen Schädling enthält, dürfte dies das Vertrauen in die Szene schwer erschüttern. Bleibt abzuwarten, wie die verschiedenen Antivirenhersteller auf den neuen Trojaner reagieren, im Falle der PSP hat man sich da nicht gerade mit Ruhm bekleckert - die diversen Programme melden auch bei zahlreichen "ungefährlichen" Programmen - wie dem Firmware-Downgrader - einen Trojaner. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.