"Better Desktop" soll Usability verbessern

14. November 2005, 15:02
18 Postings

Novell startet neue Initiative - Usability-Studien in Form von Videos online gestellt

Geht es um die Usability am Linux-Desktop, so zeigt sich, dass die Ursache für allfällige Defizite oft bei einem simplen Fall von Tunnelblick zu suchen sind: EntwicklerInnen designen die Software gerne für ihre eigenen Bedürfnisse und bemerken dabei auch grundlegende Probleme - an deren Umgehung sie sich seit Jahren gewöhnt haben - nicht mehr. Um solche Defizite zu beheben und die Usability des Linux-Desktops zu verbessern hat Novell nun das "Better Desktop"-Programm ins Leben gerufen.

Test

Auf einer eigenen Webpage werden unter anderem eine Reihe von bereits vorgenommenen Usability-Tests zur Verfügung gestellt, die Einblick in die Probleme "normaler" BenutzerInnen geben sollen. Besonderes Augenmerk wurde darauf gelegt, Personen zu suchen, die keine Erfahrungen mit dem Linux-Desktop haben. Diesen wurden vermeintlich einfache Aufgaben - wie zum Beispiel das Anlegen eines Eintrags im Adressbuch oder das Ändern des Hintergrunds - gestellt, ihr Versuch diese zu lösen wurde per Videokamera festgehalten.

Erhellend

Insgesamt mehr als 200 Videos sind auf diese Weise bereits zusammen gekommen, die grundlegende Probleme bei zentralen Softwarekomponenten wie GNOME, KDE, OpenOffice.org oder beim Mozilla Firefox aufzeigen. Für einige der Komponenten gibt es auch bereits eine Analyse der Daten, die auf die konkreten Schwierigkeiten hinweist.

Ziele

"Better" Desktop soll sich vor allem an EntwicklerInnen richten, die die Usability ihrer Produkte verbessern wollen. Auf der Seite finden sich zusätzlich zu den Videos auch Dokumente, die als Anleitung zur Durchführung eigener Low Cost-Studien dienen sollen. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.