US-Behörde rät von Firefox ab

18. November 2005, 14:32
105 Postings

Aus "Sicherheitsgründen" soll nur der Internet Explorer zum Einsatz gebracht werden

Durch etwas unkonventionelle Sicherheitsvorstellungen sticht der Webauftritt des Bezirks Tompkins im US-Bundesstaat New York hervor: Auf diesem wird allen Behördenmitarbeitern aus "Sicherheitsgründen" der alleinige Einsatz des Internet Explorers empfohlen.

Rauswurf

Von der Verwendung des Mozilla Firefox wird hingegen nicht nur abgeraten, wenn er sich schon auf einem Rechner befindet, soll er umgehend deinstalliert werden, heißt es auf der Webpage. Andere alternative Browser wie Opera oder Safari werden zwar nicht explizit erwähnt, pauschal wird allerdings ebenso die Entfernung dieser Produkte angeordnet.

Vergleiche

Als Begründung für diese Maßnahme wird im Falle des Firefox auf einen Bericht über bereits im April geschlossene Sicherheitslücken verwiesen, ähnliche Verweise beim Internet Explorer finden sich hingegen nicht. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.