US-Budgetdefizit 2005 um 100 Milliarden gesunken

7. November 2005, 14:16
3 Postings

Zum Schrumpfen der Budgetlücke um fast 100 Milliarden Dollar trug der besonders starke Anstieg der Steuereinnahmen bei

Washington - Das US-Budgetdefizit ist im Ende September abgelaufenen Budgetjahr um fast hundert Milliarden Dollar im Vergleich mit dem Vorjahr gesunken. Wie das Haushaltsbüro des Kongresses am Donnerstag in Washington mitteilte, lag das Defizit bei 317 Milliarden Dollar (263 Mrd. Euro) und damit 96 Milliarden Dollar unter dem des Budgets 2004.

Zum Schrumpfen der Budgetlücke trug den Angaben zufolge der besonders starke Anstieg der Steuereinnahmen bei. Sie wuchsen im Vergleich mit dem Budgetjahr 2004 um 17,5 Prozent; 2004 hatte der Anstieg noch bei 16,3 Prozent gelegen. Die Auswirkungen der Hurrikane "Katrina" und "Rita" schlugen sich dagegen noch nicht nieder. Viele Experten erwarten jedoch, dass sie zu einem deutlichen Anstieg des Defizits 2006 führen könnten. Dennoch hat US-Präsident George W. Bush bisher keine Abstriche von seinem Plan gemacht, das Defizit gemessen am Stand von 2004 bis 2009 zu halbieren. (APA)

Share if you care.