Telekom Austria betreibt 519 Telefonzellen mit Breitband-Internet

23. Dezember 2005, 11:07
posten

Der Standard-Tarif für Internetsurfen beträgt 10 Cent pro Minute

Vor mehr als zwei Jahren hat Telekom Austria (TA) - zusätzlich zu ihren rund 22.000 öffentlichen Telefonzellen - mit dem Ausbau der nächsten Generation der Telefonzelle begonnen Nun gibt es bereits 519 dieser so genannten MultimediaStations in ganz Österreich. Insgesamt plant die Telekom den Ausbau von rund 1.300 MultimediaStations, so das Unternehmen am Donnerstagnachmittag in einer Aussendung.

10 Cent pro Minute

Der Standard-Tarif für Internetsurfen beträgt 10 Cent pro Minute. Ebenfalls um 10 Cent kann eine E-Mail verschickt werden. Wer direkt vor Ort über die eingebaute Webcam dazu noch ein Foto macht, zahlt 20 Cent für diese Foto-Grußbotschaft.

Abgesehen von der Integration neuer Technologien und dem veränderten Aussehen unterscheidet sich die MultimediaStation von der "alten" Telefonzelle durch bedienungsfreundliche Zusatzfunktionen: So unterstützt ein Online-Telefonbuch bei der Rufnummernsuche, und die Menüführung - auch auf Englisch abrufbar - erfolgt über einen (digitalen) Touchscreen. Durch Antippen des Bildschirms wird die gewünschte Information abgerufen. Entwickelt wurde das Gerät vom österreichischen Spezialisten für Multimedia-Payphones, der Firma apc interactive solutions ag.(APA)

Die komplette Standortliste gibt es unter www.multimediastation.at
Share if you care.