Fürst Karl Schwarzenberg

    25. März 2006, 15:18
    posten

    Ständig köstlich bequem unterwegs

    Karl Schwarzenberg hatte "zu verschiedenen Zeiten verschiedene Lieblingsfortbewegungsmittel": "In der Kindheit waren es Pferde, in den 70er-Jahren fuhr ich Mini. Er war 25 Jahre mein Leibfahrzeug; er war lustig, man konnte gut einparken - der Mini war mein Abzeichen."

    Der Fürst ist "ständig unterwegs", im Flugzeug oder mit dem Auto. "Ich kann zwar beides langsam nicht mehr ausstehen, aber das hilft mir auch nichts, weil ich eben oft in diesen Kisten sitzen muss." Schwarzenberg hat auf Bequemeres umgesattelt, meist wird er gefahren: "Ich werde älter und schaffe es nicht mehr alleine. Für lange Strecken habe ich einen

    Porsche Cayenne,

    der Chauffeur fährt und ich mache ein Nickerchen. In Böhmen steht ein

    Skoda Octavia,

    hier in Wien fahre ich einen köstlich bequemen

    Rover."

    Von Raserei hält Schwarzenberg wenig. "Wenn man alt und schäbig wird, wird man auch vorsichtig." (juk, AUTOMOBIL, 7.10.2005)

    • "Man wird vorsichtig."
      foto: der standard/cremer

      "Man wird vorsichtig."

    Share if you care.