"Skywalk" soll Alsergrund und Döbling verbinden

2. November 2005, 21:58
3 Postings

Barrierefreie Rad- und Fußwegverbindung - Baubeginn für 2006 geplant

Wien - Vom Donaukanal über die U-Bahn Station Spittelau bis Oberdöbling soll ein durchgängiger Rad- und Fußweg entstehen: Der so genannte "Skywalk" ist als Verbindung der Guneschgasse mit der U-Bahn Station Spittelau gedacht. Über die ehemaligen Stadtbahnbögen wird der Weg bis zum Donaukanal führen. Vorgestellt wurde das Projekt von der Alsergrunder Bezirksvorsteherin Martina Malyar und dem Döblinger SPÖ-Landtagsabgeordneten Franz Ekkamp.

Der geplante Steg ist rund 145 Meter lang und 4,50 Meter breit. Die Mindesthöhe des Steges beträgt 2,50 Meter. Der "Skywalk" soll ausreichend Witterungsschutz bieten. Besonderes Augenmerk werde auf eine "gefahrlose und behindertengerechte" Verbindung über den "durch starkes Verkehrsaufkommen und große Niveauunterschiede gekennzeichneten Knotenpunkt zwischen dem 9. und 19. Gemeindebezirk" gelegt, heißt es in einer Aussendung.

Außerdem seien auf die statischen Rahmenbedingungen der denkmalgeschützten Otto-Wagner-Stadtbahnbögen sowie der Anbindungen an das Stationsgebäude Spittelau Rücksicht zu nehmen. Für den "Skywalk" erfolgt ein Durchbruch durch einen bestehenden Stadtbahnbogen. Der Baubeginn ist für 2006 geplant. (red)

Share if you care.