FH Salzburg: Start am neuen Standort in Puch

21. Dezember 2005, 12:45
7 Postings

Für über 1.400 Studierende hat der Unterricht in den neuen Räumlichkeiten begonnen - Campus-Projekt kostete 31 Millionen Euro

Salzburg - Die Fachhochschule Salzburg ist von der Mozartstadt auf den neuen Campus in Puch-Urstein übersiedelt. Für rund 1.400 Studierende hat in dieser Woche der Unterricht in den neuen Räumlichkeiten begonnen. Die offizielle Eröffnung findet am 15. Oktober statt.

Der Bau der Campus Fachhochschule auf der grünen Wiese im Süden der Mozartstadt hat rund 31 Mio. Euro gekostet. Davon bezahlte die Fachhochschule Salzburg 26,5 Mio. Euro, das Land steuerte 4,5 Mio. Euro für Ausstattung und Einrichtung bei.

Studentenheim angeschlossen

Auf dem Campus haben Studierende und Lehrende zwölf Hörsäle mit insgesamt 1.500 Sitzplätzen, 19 Seminarräume sowie 40 Labors und Studios zur Verfügung. Angeschlossen an die Fachhochschule ist auch ein Studentenheim für 328 Personen.

Bisher war die Fachhochschule, deren Gesellschafter die Wirtschaftskammer und die Arbeiterkammer Salzburg sind, an mehreren Standorten - in Salzburg-Itzling, in der Auerspergstraße, in Klessheim sowie in Kuchl - untergebracht. Die Fachhochschule bietet in Puch-Urstein sechs Studiengänge für rund 1.400 Studierende an. Informationstechnik & System-Management, Betriebswirtschaft & Informationsmanagement, Entwicklung & Management touristischer Angebote, MultiMediaArt, Digitales Fernsehen und Soziale Arbeit sind die Studienangebote in Puch. Am Standort Kuchl sind drei Studiengänge zu Holztechnik, Baugestaltung sowie Design eingerichtet.

Schloss Urstein

Im zum Areal in Puch gehörenden Schloss Urstein, das um rund 2,4 Mio. Euro saniert wurde, sind die "Akademie Schloss Urstein" sowie die Forschung Urstein GmbH untergebracht. Die Akademie bietet Weiterbildung an - unter anderem einen MBA-Lehrgang für Tourismus und Freizeitwirtschaft. In der Forschungsgesellschaft konzentriert man sich auf die Themen Tourismus und Freizeit. (APA)

Share if you care.