Sony zieht den Zorn des Vatikans auf sich

10. Oktober 2005, 10:36
6 Postings

Kirchenvertreter über Werbekampagne zu 10 Jahre Playstation verärgert - Konzern zieht zurück

Mit einer neuen Werbekampagne hat der Hardware-Hersteller Sony den Zorn einiger Vertreter der katholischen Kirche auf sich gezogen: Nach heftigen Protesten hat sich der Konzern dazu entschlossen, eine in Italien eben erst gestartete Plakat- und Bilderserie zum zehnjährigen Jubiläum der Playstation wieder zurückzuziehen.

Sujet

Auf den Bildern war ein lächelnder Mann mit Dornenkrone abgebildet, darunter der Schriftzug: "Zehn Jahre Passion". Nach der Vorstellung der Sujets am Donnerstag brach ein Sturm der Entrüstung los, allen voran der italienische Kardinal Ersilio Tonini der die Darstellung als "ehrfurchtslos" abkanzelte.

Rückzug

Nachdem sich auch Politiker kritisch über die Kampagne geäußert haben, hat sich Sony nun für den Rückzug entschieden. Man drücke "Bedauern über die missverstandene Botschaft" aus, heißt es in einer Stellungnahme. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.