Louis Vuitton will Luxusartikel in Europa per Internet vertreiben

2. Oktober 2005, 15:59
posten

Online-Retailer bisher nur in den USA - Pilotversuch in Frankreich geplant

Der französische Luxusmodehersteller Louis Vuitton will seine Produkte in Europa künftig auch in Eigenregie über das Internet verkaufen. Das Unternehmen werde noch in diesem Jahr einen Pilotversuch in Frankreich starten, bevor der Internet-Handel dann auf ganz Europa ausgeweitet werden könne, berichtete die "Financial Times Deutschland" (Montagausgabe). Louis-Vuitton-Geschäftsführer Serge Brunschwig sagte der Zeitung: "Wir wissen, dass unsere Geschäftsfilialen nicht immer günstig für unsere Kunden liegen. Wenn Sie auf Korsika leben, haben Sie dann aber über das Internet Zugriff auf unsere Kollektion."

Novum in der Branche

Der Vorstoß der Franzosen wäre ein Novum in einer Branche, in der das Internet bisher als Plattform für Massenware und Rabatt-Aktionen verpönt war. Bisher galten Luxus und Internet lediglich auf dem US-Markt als miteinander vereinbar: Louis Vuitton vertreibt seine edlen Taschen, Kleider und Uhren dort bereits seit fünf Jahren über den hauseigenen Online-Retailer "ELuxury". Kunden-Rabatte über das Internet schließt Brunschwig kategorisch aus. "Wir sind nicht preisgetrieben und müssen daher keine Rabatte geben."(APA/AFP)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.