Zwischen Kritik und Faszination

11. Oktober 2005, 09:31
posten

Werbung als Triebfeder der Dynamik im Mediensystem - etat.at verlost drei Exemplare des Buches von Guido Zurstiege

In seinem Buch "Zwischen Kritik und Faszination" beschreibt Guido Zurstiege die Werbung als eine Projektionsfläche kollektiver Mentalitäten. Sie stellt eine mächtige Sozialisationsinstanz und einen unverzichtbaren Wirtschaftsfaktor dar. Zurstiege sieht die Werbung als wichtige Triebfeder der Dynamik im Mediensystem und als unausweichlichen Bestandteil unseres Lebens.

Daher ist es nur zu verständlich, dass die Werbung auch die Gesellschaft beeinflusst. Guido Zurstiege beschreibt "was wir beobachten, wenn wir die Werbung beobachten, wie sie die Gesellschaft beobachtet. (red)

>>>Zum Gewinnspiel

Zwischen Kritik und Faszination, Guido Zurstiege,
Halem Verlag 2005, 352 Seiten, € 30,50.
  • Artikelbild
Share if you care.