Erstes drahtloses WiMAX-Breitband-Internet im Burgenland gestartet

9. Dezember 2005, 10:49
5 Postings

Neue Technologie ermöglicht drahtlosen Internezugang mit Bandbreiten bis zu 20 Megabit pro Sekunde

In Großpetersdorf im Südburgenland startete am Donnerstag Nachmittag Österreichs erstes WiMAX-Breitband-Netz, das auf Grundlage der gleichnamigen Technologie einen drahtlosen Internetzugang ermöglicht. Betreiber ist die im Oktober 2004 gegründete WiMAX Telecom GmbH, eine 100 Prozent-Tochter der Schweizer WiMAX Telecom AG Holding.

Alles im Plan

Der Ausbau der ersten Phase im Burgenland soll planmäßig bis Ende September 2005 abgeschlossen werden. Zu den ersten Gebieten, in denen die neue Internet-Technologie angeboten wird, zählen laut Unternehmen die Gebiete rund um Eisenstadt, Neusiedl, Oberwart, Oberpullendorf und Güssing sowie einige weitere, kleinere Gemeinden. Beginnend mit dem Burgenland sollen nun weitere Gebiete Österreichs ausgebaut und ans Breitbandnetz angeschlossen werden.

"Wir sind sehr stolz"

"Wir sind sehr stolz, diese neue und innovative Technologie als erstes österreichisches Bundesland in Betrieb zu nehmen, um unserer Bevölkerung auch in dezentralen Lagen modernste Kommunikationsmittel bieten zu können", so Landeshauptmann Hans Niessl (S) anlässlich der Eröffnung. "Es freut uns besonders, dass wir diese neue Technologie zeitgerecht in die Realität umsetzen konnten und unseren Kunden so Bandbreiten von bis zu 20 Mbit/s auf Distanzen von bis zu 25 km bieten können", erklärte Werner Kasztler, geschäftsführender Gesellschafter von WiMAX Telecom in Österreich und Mitbegründer der WiMAX Telecom Gruppe.(APA)

Share if you care.