Erhard Busek-SEEMO-Medienpreis geht an Laibacher Journalistin

28. Dezember 2005, 15:24
posten

Brankica Petkovic befasst sich vor allem mit Minderheitenproblemen

Der diesjährige "Dr. Erhard Busek-SEEMO-Preis für bessere Verständigung in Südosteuropa" geht an die Laibacher Journalistin Brankica Petkovic. Dies teilte die in Wien ansässige South East Media Organisation (SEEMO) in einer Aussendung am Mittwoch in Belgrad mit.

Die seit 1986 als Journalistin wirkende Petkovic ist Leiterin des Zentrums für Medienpolitik des Laibacher Friedenszentrums und Chefredakteurin von "Media Watch" und "Media Watch Journal". Sie ist Autorin einer Artikelreihe, die sich mit Minderheitenproblemen befasst. Unter anderem wurden von ihr auch Kurse für Roma-Journalisten abgehalten.

Der mit 2.000 Euro dotierte Preis wird an Petkovic am 21. Oktober in Wien überreicht. Die bisherigen Träger des seit 2002 verliehenen Preises sind der kroatische Journalist Denis Latin und der ehemalige Chefredakteur der in Sarajevo erscheinenden Tageszeitung "Oslobodjenje", Kemal Kurspahic. (APA)

Share if you care.